Zur Geschichte der Sparte

Unter dem Motto „Tanzen kann jeder - wenn es Spaß macht „- und wir haben immer Spaß... wurde im Spätsommer 2004 die Sparte Tanzen auf Initiantive von Gisela Hülmann innerhalb der TSW ins Leben gerufen. Schnell zeigte sich, dass auf Grund der starken Nachfrage die Bildung zweier Gruppen notwendig wurde. Gestartet wurde mit dem Übungsleiter Lucjan Gogolin und seiner Frau Heidi mit einer Anfänger- und einer Fortgeschrittenengruppe auf der Tanzdiele des Vereinslokals Willi Bauermeister in der Gaststätte „Unter den Linden“, heute  „Klosterwirt Wienhausen“ mit dem Vereinswirt Eduard (Ede) Behounek.

Ende 2007 übergaben Heidi und Lucjan Gogolin ihr bis dahin mit viel Herzblut ausgefülltes Amt an Daniela und Frank Dempewolf, die bis heute beide Gruppen der Tanzsparte hervorragend trainieren.

Mit Daniela und Frank Dempewolf wurden bisher zusätzlich zu den Übungsabenden mehrere Workshops angeboten, die von zahlreichen Teilnehmern wahrgenommen wurden. Zusätzlich bereiteten die Beiden die Teilnehmer auf die Prüfungen zum Deutschen Tanzsportabzeichen in hervorragender Weise vor, so dass bisher alle Teilnehmer ihre Prüfungen mit Erfolg bestanden.

Neben den rein sportlichen Aktivitäten kommt die Geselligkeit innerhalb der Tanzsparte nicht zu kurz. Neben der jährlichen sommerlichen Fahrradtour haben die Mitglieder der Tanzsparte an vielen in Zusammenarbeit mit dem Klosterwirt organisierten Tanzveranstaltungen und an Bällen des Kreissportbundes teilgenommen.

Gregor Hülmann war von 2004 bis 2010 Spartenleiter der Tanzsparte. Die Spartenleitung liegt jetzt in den Händen von Spartenleiter Henning Friedrichs und der stellvertretenen Spartenleiterin Doris Gemkow.

Sponsoren

Aktuelles aus dem Verein

Der Verein